Spanische Gesetzgebung

Spanien kann stolz darauf sein eine der best entwickelten Gesetzgebungen Europas im Bereich der assistierten Reproduktionstechniken von menschlichem Leben in Europa zu haben. Dies bedeutet:

Dieses Gesetz hat zum Ziel:

Esta Ley tiene por objeto:

  • Die Regelung von menschlichen assistierten Reproduktionstechniken, die akkreditiert sind und klinisch getestet.
  • Die Regelung von der Applikation der menschlichen assistierten Reproduktionstechniken, die der Prävention und Behandlung von Erbkrankheiten dienen, insofern Garantien der Diagnostizierung und Therapie durch das Gesetz erlaubt sind.
  • Die Regelung der Annahmen und Voraussetzungen für die Verwendung von Gameten und kryokonservierten menschlichen Präembryonen.

Jede Frau, die älter als 18 Jahre alt ist und in der Lage ist eigene Entscheidungen zu treffen, kann sowohl Spenderin, als auch Empfängerin dieser durch das Gesetz geregelten Methoden werden, wenn dies in ihrem schriftlichen Einverständnis und nach freiem Willen verläuft. Sie kann sowohl Empfängerin, als auch Spenderin sein. Ihr Beziehungsstatus, sowie ihre sexuelle Orientierung haben hierbei keinen Einfluss.

Ist die Patientin verheiratet, so wird außerdem die Einverständniserklärung des Mannes benötigt, außer sie sind bereits rechtlich geschieden. Der Partner muss den Behandlung, bevor sie ausgeführt werden, zustimmen. Die Einverständniserklärung muss formell, bewusst und aus freiem Willen unterschrieben werden.

Die Frau, die diese Spende empfängt kann die Behandlung, der sie sich unterzieht, jeder Zeit abbrechen, bevor ihr der Embryo eingesetzt wird.

Die Spende ist anonym und unterliegt den Datenschutzerklärungen des Spenders, die von der Samenbank garantiert werden, sowie dem Schutz des jeweiligen Instituts.

Der Samen kann bei autorisierten Samenbanken während der Lebzeit eines Spenders kryokonserviert werden.

Die nicht verwendeten Embryos der In-Vitro-Fertilisation Befruchtungsbehandlung, die der Frau nicht während des Zyklus eingesetzt wurden, können in autorisierten Banken kryokonserviert werden.

Die vorschriftsgemässen autorisierten Zentren können Techniken zur Diagnose der Präimplantation verwenden, um gefährliche Erbkrankheiten, die verfrüht auftreten und nach der Geburt nicht geheilt werden können zu analysieren. Dadurch werden für die Implantation lediglich nicht betroffene Embryos ausgewählt.

Die Filiation der durch die assistierte Reproduktion geborenen Babys wird durch das Zivilgesetz geregelt.